Rallyetag im Regen

Der Freitagvormittag mit einer großen Schleife in den Salzburger Pinzgau und Pongau hatte für die 207 Starter noch Sonnenschein und angenehme Temperaturen zu bieten – am Nachmittag öffnete jedoch Petrus unbarmherzig seine Schleusen.

Durch den strömenden Regen steuerten Vor- wie Nachkriegsklassiker nach dem Mittagsstopp und einer Rundstreckenprüfung am Brandlhof bei Saalfelden (ÖAMTC-Fahrtechnikzentrum) über Lofer, die Deutsche Alpenstraße, Reit im Winkl, Kirchdorf, St. Johann und Reith bei Kitzbühel zurück in die Hahnenkammstadt.

"Oben ohne" durch den Regen

Eine Herausforderung vor allem für die Teams der vielen offenen Klassiker. Einige der Mannschaften trotzten mit Beharrlichkeit dem Wetter und ließen zunächst auch bei Regen die Verdecke in der Versenkung. Auch Fußball-Weltmeister Paul Breitner mit Navigator Marcus Brans gehörte zum Kreis der “Oben-Ohne-Fahrer”: “Wir sind die meiste Zeit offen gefahren” erzählte die Fußball-Legende nach der Zielankunft, “erst auf den letzten Kilometern ist es ohne Verdeck einfach<>ach nicht mehr gegangen”.

Pech hatten übrigens Andrea Sawatzki mit ihrem Partner (und Beifahrer) Schauspieler Christian Berkel. Für die beiden war schon nach wenigen Kilometern Schluß. Defekt – Ausfall! Dieser Fall war für die Tatort-Kommissarin nicht zu lösen – zurück ging’s im Service-Wagen. Schauspiel-Kollege Herbert Knaup sah bei seiner Alpenrallye-Premiere am Freitag immerhin das Ziel. Ohne Probleme schaffte natürlich Lenkrad-Profi Hans-Joachim “Strietzel” Stuck die Etappe – wohl allzu großen Blick aufs Klassement. Für ihn steht demnächst ohnehin ein anderes sportliches Ziel auf dem Programm: er wird gemeinsam mit seinen Söhnen Ferdinand und Johannes bei den 24 Stunden am Nürburgring an den Start gehen...

Am Samstag spielt das Wetter wieder mit!

Mit einer großen Runde durch das Tiroler Unterland wird das sportliche Programm der Kitzbüheler Alpenrallye 2011 am Samstag abgeschlossen: Von Kitzbühel führt die Tour über Walchsee, Kufstein, Mariastein, Angerberg, Wörgl und durch das Brixental wieder zurück in die Hahnenkammstadt. Ab 15.15 Uhr folgt als großer Abschluss die große Fahrzeugparade in der Kitzbüheler Innenstadt.

Image

Hier war die Welt noch in Ordnung - Postkartenmotiv am Hochkönig

Image

Schwarze Wolken über dem Brandlhof. Langsam kündigte sich Unheil an ...

Image

... durch den strömenden Regen ging es zurück nach Kitzbühel. Glücklich, wer sich über ein geschlossenes Dach freuen konnte wie Stephan und Tibeau Grühsem.