Programm/Strecke 2022

Mittwoch, 07. September 2022

13.30 – 18.00 Uhr:   Fahrzeugabnahme im Parc fermé

15.00 – 19.00 Uhr:   Rallye-Lehrgang mit Detlef Ruf (nur für angemeldete Teams) im Kitzhof (bitte Pfarrau P4 parken)

19.30 Uhr:   Pre-Welcome – Sporthotel Reisch

 

Donnerstag, 08. September 2022

08.00 – 15.00 Uhr:   Fahrzeugabnahme im Parc fermé und Ausgabe der Rallyeunterlagen

ab 12.00 Uhr:   Ausgabe der Roadbooks

13.30 – 14.00 Uhr: Teilnehmerbesprechung (verpflichtend) in der Wirtschaftskammer (K3) Kitzbühel

15.00 – 18.00 Uhr:   Nachfrist Fahrzeugabnahme

PROLOG – „Brixental-Runde“
ab 15.00 Uhr:  ½-Minutenstart für alle Fahrzeuge

Kitzbühel – Brixen im Thale – Hopfgarten (Marktplatz) – Vorderwindau – Westendorf – Aschau – Kirchberg – Kitzbühel (Vorderstadt)

19.30 Uhr:   Alpenrallye-Willkommensaben

 

Freitag, 09. September 2022

„Sudelfeld-Runde“
ab 7.30 Uhr:  ½-Minutenstart für alle Fahrzeuge

Kitzbühel – Jochberg – Pass Thurn – Wald im Pinzgau – Krimmler Landstraße – Gerlos – Hainzenberg – Zell am Ziller – Bruck am Ziller – Brixlegg – Kramsach – Schönau – Kirchbichl – Kufstein – Kiefersfelden – Thiersee – Hinterthiersee (Mittagsstopp) – Bayrischzell – Sudelfeld – Tatzelwurm – Brannenburg – Sammerberg – Bernau a. Chiemsee – Marquartstein – Kössen – St. Johann i. Tirol – Kitzbühel (Vorderstadt)

 

Samstag, 10. September 2022

„Pinzgau-Runde“
ab 7.30 Uhr:  ½-Minutenstart für alle Fahrzeuge

Kitzbühel – St. Johann i. T. – Kössen – Erpfendorf – Waidring – Lofer – Saalfelden – Hochkönigstraße – Lend – Bruck a. d. Großglocknerstr. – Thumersbach – Gerling – Saalfelden – Leogang – Hochfilzen – St. Jakob i. Haus – Fieberbrunn – St. Johann i. T. – Ellmau – Penzinghof – Rerobichl – Reith – Kitzbühel.

ab ca. 14.30 Uhr:   Zieleinlauf Kitzbühel Zentrum

ab 19.30 Uhr:   Siegerehrung anschließend Abendessen Hotel Rasmushof – Reservierungspflicht
(Dresscode: sportlich elegant oder Tracht)

 

Sonntag, 11. September 2022

Individuelle Abreise

Strecken- und Programmänderungen vorbehalten!
Moderation der Veranstaltung: Peter Bauregger